1-25 kg reinstes Paraffin Granulat weiß 55C° Kerzenwachs Wachs geruchlos NEU

EUR 9,90 Sofort-Kaufen 21d 13h, Kostenloser Versand, 14 Tage Rücknahmen, eBay-Käuferschutz

Verkäufer: Top-Rated Seller dynamic-mobile (7.256) 99.9%, Artikelstandort: Bronkow, Versand nach: EuropeanUnion, Artikelnummer: 253887851594 Bitte in der Zahlung (ausser Paypal) Ihren Ebaynamen und die Artikelnummer vermerken.Danke. Versicherter Versand - Sendungsverfolgungsnummer 1 kg bis 25 kg vollraffiniertes Paraffin - Lebensmitteltauglich - Pharmaqualität Da wir das Paraffin direkt ab Werk ohne Zwischenhändler vermarkten können wir Premiumqualität zum kleinen Preis anbieten. Qualitätsprodukt , Lebensmittelqualität Hergestellt in Deutschland - Made in Germany Traditionelles Kerzenparaffin für innen , vollraffiniert, hochdruckhydrolysiert / hydriert / geruchlos Raffinationverfahren in modernsten Anlagen.Die Paraffinqualität und deren Rohstoffe werden regelmässig auf Schadstoffe kontrolliert.Beim Abbrennen des Kerzenwachses werden keine schädlichen Substanzen freigesetzt. Ölgehalt 0,5 %. - Schmelzpunkt 55 C° Farbe : Weiß feines Granulat - energiesparendes Schmelzverhalten , schmilzt ca 30-40 % schneller ein als Pellets , Chips , Blöcke. Optimal zum Kerzengießen , Duftkerzen , Feuerschalen , nachfüllen von Teelichtern , Basteln , Formengießen u.v.m.. Mischbar mit allen anderen Wachsen Stearinen und Wachsfarben Für eine rußarme verbrennung ist u.a.die Qualität des Wachses grundlegend welches sich seit Jahrzehnten in der Kerzenindustrie bewährt hat. Dies erreicht man durch die Wahl qualitativ hochwertiger Rohstoffe und deren Abstimmung aufeinander. Kerzenwachs kann witterungs , transport oder lagerbedingt etwas zusammenhaften / verbacken.Dies ist kein Produktmangel sondern Produkttypisch und eigentlich bei wirklich reinem Wachs umvermeidbar.Vielen Kerzenwachsen sind zusätzlich Trennmittel / Additive etc.beigemengt um diese Rieselfähig zu halten.Diese sind eher kontraproduktiv da dadurch Dochte einrußen können & diese sich auf den Abbrand generell negativ durch eine stärker rußentreibende Flamme auswirken.Weiterhin verflüchtigen oder verbrennen diese nicht restlos sondern sublimieren sich in der Umgebungsluft ab und können eingeatmet werden! Daher verzichten wir auf diese nicht unerhebliche Chemische beigabe.Sollten sich einmal ein paar verbackungen im Paraffin befinden so lassen sich diese in der regel leicht wieder zerdrücken. Tips zum Kerzengiessen Kunststoff-Giessformen Optimale Fülltemperatur bei Reinparaffin für glatte Oberflächen ab 80 Grad. Für grobe, rustikale Oberflächen Temperatur nur kurz über dem Schmelzpunkt des Wachses wählen. Die Kerzen müssen völlig ausgekühlt sein, damit sie entnommen werden können. Keine Gewalt anwenden, die Formen könnten zerbrechen. Sollte eine Kerze gar nicht wieder heraus wollen, hilft es meist, sie ins Frierfach zu legen! Hilft das auch nicht, muss man mit heißem Wasser nachhelfen. Die Kerze ist dann vielleicht kaputt, aber die Form bleibt heil. Beachten Sie die Gießtemperatur um gleichbleibende Ergebnisse erzielen zu können! Bläschen am Kerzenrand Diese entstehen, wenn sich im flüssigen Wachs aufsteigende Luftbläschen an der kalten Außenseite der Form festsetzen. Beim Abkühlen zieht sich das Wachs zusammen, und die Bläschen werden "groß gesaugt". Trennmittel Cancol hemmt Blasenbildung. Sie können aber auch durch kräftiges Rühren die Bläschen von der Wand lösen. Oder mit einem heißen Pinsel (Heizungspinsel) die Oberfläche gleich nach dem Füllen von innen abstreichen. Die Kerzen bekommen beim Entformen eine weißliche Oberfläche, wie Kristallablagerungen o.ä Bei Metall- und Kunststoffformen sollte man besonders auf die Temperatur des Wachses und auch der Formen selbst achten. Ist das Wachs heiß und die Form warm, erwärmt sich das Formmaterial über den Schmelzpunkt des Wachses hinaus. Dies ergibt in der Regel einen sauberen, scharfen Abguß. Trennmittel können auch die Kerzenoptik positiv beeinflussen. Bei professionellen Kerzenproduktion wird sehr penibel auf Füll- und Entformungstemperaturen geachtet. Die Kerzen schrumpfen an der Einfüllseite ein. Das ist die normale Wärmeausdehnung/Schrumpfung. Wenn Sie z.B. die Füllseite der Gießform der Kerze direkt nach dem Gießen stark abkühlen würden, hätte das Wachs dort keine Gelegenheit zu schrumpfen. Es schrumpft dann irgendwo an anderer Stelle. Manchmal ist es sinnvoll, die schon festgewordene Füllseite zu durchstoßen, um das Schrumpfen an ungewollter Stelle zu vermeiden. Das "Schrumpfloch" an der Einfüllseite kann man nur nach dem kompletten Auskühlen entweder auffüllen oder abschmelzen. Weisse Stellen im Paraffin Diese können auftreten wenn Kerzen in der Form zu schnell abgekühlt werden oder im Zug stehen.Es bilden sich Risse.Ebenso können Luftblasen die Ursache sein.Das Paraffin sollte langsam in die Form gegossen werden sodass keine Luftblasen "mitgerissen" werden können,bei zu niedriger Gießtemperatur können Luftblasen nicht mehr aufsteigen.Bei zu hoher Temperatur wird Blasenbildung beim gießen begünstigt.Es empfiehlt sich erneut zu Schmelzen,bei höherer Temperatur rühren um die Blasen zu entfernen,Schmelze abkühlen lassen und erneut gießen.Gff.leicht gegen die Form klopfen, sodass die Luftblasen nach oben steigen. „Rußarme“ Verbrennung ist möglich Will man etwas „rußlos“ verbrennen, muß man gute Bedingungen für die Flamme schaffen. Bei der Kerze erreicht der Hersteller dies durch die Wahl qualitativ hochwertiger Rohstoffe und deren Abstimmung aufeinander. So muß u.a. der Docht auf die Art, die Menge der Brennmasse und insbesondere den Kerzendurchmesser richtig abgestimmt werden. Entscheidend für den rußarmen Abbrand einer Kerze ist deshalb in erster Linie das Können des Kerzenherstellers. Außerdem darf der Abbrand der Kerze nicht durch Zugluft beeinträchtigt sein. Ob Stearin oder Paraffin verwendet wird, ist dagegen kaum von Bedeutung. Man darf Kerzen nicht der Zugluft, auch nicht einer Klimaanlage, aussetzen. Bei Zugluft wird die vollständige Verbrennung des Wachses gestört, die Kerze beginnt zu rußen und zu tropfen. Schließlich muß der sog. Brennteller um den Docht herum sauber bleiben. Streichholzreste, Dochtstücke, sonstige Verunreinigungen gehören nicht in den Brennteller. Voraussetzung für eine saubere Kerzenflamme ist auch, daß die Flamme ständig von Sauerstoffzufuhr erreicht wird. Dicke Kerzen sollten jedesmal wenigstens so lange brennen, bis der ganze Brennteller bis zum Kerzenrand flüssig geworden ist. Zu kurze Brennphasen führen dazu, daß der Kerzenrand unverbraucht bleibt, einen „Kamin“ bildet und daß dann die Versorgung der Flamme mit Sauerstoff beeinträchtigt wird. Erhöhung der Rußabgabe wird die Folge sein. Überstehende Ränder daher wegschneiden. Condition: Neu, Farbe: Weiß, Marke: Markenlos, Maßeinheit: kg, Produktart: Paraffin, Herstellungsland und -region: Deutschland, Material: Paraffin Kerzenwachs

deenshow.net Insights deenshow.net Exklusiv
  •  Popularität - 1.113 blicke, 16.1 views per day, 69 days on eBay. Super hohe von blicke. 21 verkauft, 240 verfügbar.
  •  Preis -
  •  Verkäufer - 7.256+ artikel verkauft. 0.1% negativ bewertungen. Verkäufer mit Top-Bewertung! Schiffe pünktlich mit Tracking, 0 Probleme mit vergangenen Verkäufen.
Ähnliche Artikel Items
Sitemap